de
Serviceline: +49 171 533086

Bahnreise mit Hund

Fahrkarten für Hunde?

Was ist wichtig, wenn ich mit meinem Hund eine Bahnreise unternehmen möchte?

Damit die Fahrt mit deinem Vierbeiner keinen Stress – auch mit dem Zugpersonal – verursacht, solltest du einige Punkte beachten. So musst du beispielsweise unbedingt einen Maulkorb für deinen Liebling mitführen, der auf Verlangen des Personals anzulegen ist. Vor Abfahrt sollte dein Vierbeiner mindestens zehn Stunden kein Futter erhalten – dann besteht wenig Gefahr, dass er während der Fahrt ein dringendes Geschäft verrichten muss.

Ein Reise-Napf für Wasser und eine Kuscheldecke sorgen für etwas Komfort während der Fahrt.

Blindenführ und Begleithunde fahren übrigens gratis, wenn im Schwerbehindertenausweis das Merkzeichen „B“ eingetragen ist.

Die Deutsche Bahn AG gibt auf ihrer Seite bahn.de allgemeine Hinweise sowie nötige Informationen, wenn du Hunde und andere Haustiere auf einer Zugreise mitnehmen möchtest. Da Hunde während der Reise immer vor oder unter oder neben deinem Sitzplatz sitzen oder liegen müssen, erübrigt sich eine Sitzplatzreservierung (in: “Mitnahmeregeln für größere Tiere”).

Info.: Deutsche Bahn AG
Hunde und andere Haustiere mitnehmen
Allgemeine Hinweise & Ticketinformationen