de
Serviceline: +49 171 533086
de
Serviceline: +49 171 533086

Literatur-Tipps für Hundenarren

Als „First Dog“ durfte Bo, der Portugiesische Wasserhund des Expräsidenten der USA Barack Obama, sich im Weißen Haus überall frei bewegen. Am Großen Sankt Bernhard, einem Pass in den Walliser Alpen, soll der berühmte Lawinenhund Berry 40 Menschen gerettet haben, darunter auch einen kleinen Jungen.

A.F.J. Fréville: Geschichte berühmter Hunde

Bücher über Hunde können einen wirklichen Hund nicht ersetzen, aber die staunenswerten Hundegeschichten in diesen beiden Bänden sind Perlen für jeden, der Hunde liebt.

 

Anne François Joachim Fréville
Geschichte berühmter Hunde
nach A.F.J. Fréville.
Neu formuliert, ediert und präsentiert von Georg Ruppelt

 

„Dieses Buch lässt jeden Hundebesitzer und Hundefreund das Herz übergehen.“ (Lenz-Jahrbuch, Bd. 17, 2010, M. Luserke-Jaqui)

„Dieses Buch erzählt von Hunden, die aus Treue ein Meer überqueren und ein Kind aus dem Fluss retten, es erzählt von Hunden als Schmugglern, Schoßhündchen und Schlangenbändigern; kurzum: es erzählt von treuen Gefährten und von gewitzten wie todesmutigen Rettern.

1796 erschien die „Geschichte berühmter Hunde“ und zeigt dem Leser von heute, dass „Lassie“, „Rin Tin Tin“ oder die „first dogs“ der amerikanischen Präsidenten Vorgänger und Vorbilder hatten. A. F. J. Fréville (1749-1832), ein begeisterter Pädagoge und Hundefreund, hat mehr als 50 Geschichten über Hunde mit großem Sentiment niedergeschrieben, die hier – vom Herausgeber Georg Ruppelt der heutigen deutschen Sprache vorsichtig angepasst und ediert – versammelt sind, zusammen mit einem „historischen Abriss“ und einer Vorstellung der verschiedenen Hunderassen.

In einem augenzwinkernden Nachwort „V.I.D.s“ – Very Important Dogs“ schlägt Georg Ruppelt die Brücke vom Ausgang des 18. Jahrhunderts bis in unsere Gegenwart und zitiert zum Schluss Friedrich den Großen mit einem Satz, der für den gesamten Inhalt des Buches stehen könnte: „Hunde haben alle guten Eigenschaften des Menschen, ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen“ (Verlagstext).

Das Buch kaufen:
beim Verlag
im regionalen Buchhandel: Buchhandlung Kieser (Schwetzingen)

Mackenzie Lee: Eine Weltgeschichte in 50 Hunden

Mackenzie Lee
Eine Weltgeschichte in 50 Hunden
Mit Illustrationen von Petra Erikson.
Aus dem Englischen von Daniel Beskos

Sie sind von Anfang an mit dabei. Ob an der Seite von Pharaonen, Konquistadoren, Feldherrn oder Präsidenten, während der Odyssee, den Weltkriegen oder der Mondmission, in Literatur, Musik, Kunst: Hunde schreiben Geschichte, schon immer.

Die Historikerin Mackenzi Lee hat Archive und Bibliotheken auf der ganzen Welt durchsucht und die spektakulärsten Hundeabenteuer der Vergangenheit zusammengetragen. Daraus ist ein einzigartiges Buch über den besten Freund des Menschen entstanden, über eine 5000 Jahre alte Liebe, über Loyalität, Verbundenheit und darüber, wie wir im Laufe unserer gemeinsamen Geschichte wurden, was wir sind.

Das Buch kaufen:
beim Verlag
im regionalen Buchhandel: Buchhandlung Kieser (Schwetzingen)