de
Serviceline: +49 171 533086
de
Serviceline: +49 171 533086

Pioniere für Assistenzhunde

© DAZ T.A.R.S.Q.®

Hilfe für ein lebenswertes Leben

Die Pioniere für Assistenzhunde
Deutsches Assistenzhundezentrum T.A.R.S.Q.

„Ich vertraue ihm mein Leben an“
Sie können den Krampfanfall natürlich nicht verhindern, aber sie wissen, was dann zu tun ist: Epilepsiewarnhunde drücken einen Alarmknopf oder holen im Freien Hilfe. Blindenführhunde halten vor Ampeln und suchen einen freien Platz in der S-Bahn. Dabei sind sie nicht weniger Reizen ausgesetzt als ihre Artgenossen – und müssen doch hochkonzentriert sein – machen sie einen Fehler, kann dies fatale Folgen haben.

Das Deutsche Assistenzhundezentrum T.A.R.S.Q.® ist eine der weltweit größten Organisationen für die Ausbildung & Vermittlung von Assistenzhunden. Zahlreiche nationale und internationale Forschungsprojekte von T.A.R.S.Q.® vertiefen das Verständnis für Assistenzhunde und führen zu verbesserten Trainingskonzepten. Standorte in ganz Deutschland bieten Menschen mit Behinderungen einen kompetenten und qualifizierten Assistenzhundetrainer in der Nähe.

© DAZ T.A.R.S.Q.®  Alle Bilder des Artikels wurden freundlicherweise von Fr. A. Hassinger, Deutsches Assistenzzentrum T.A.R.S.Q., Region Nordrhein-Westfalen (Engelskirchen) zur Verfügung gestellt.

Luca Barrett
Expertin für Assistenzhunde

Luca Barrett, Gründerin des Assistenzhunde-Zentrum T.A.R.S.Q®, gilt weltweit als Expertin für Assistenz- und insbesondere für Warnhunde. Seit vielen Jahren engagiert sich Luca Barrett für die seriöse Ausbildung von Assistenzhunden als zuverlässige Hilfe für Betroffene. Sie legt sehr viel Wert auf eine faire und ehrliche Beratung für Betroffene sowie eine qualitativ hochwertige Ausbildung der Hunde.

Im Bereich der Assistenzhunde gilt Luca Barrett in vielen Bereichen als Pionierin. Ihrem Mut und ihrem unerschütterlichen Kampfgeist ist es zu verdanken, dass 2007 die Diabetikerwarnhunde nach Deutschland gebracht werden konnten und in Europa die Ausbildung von PTBS-Assistenzhunden startete.

Standorte in ganz Deutschland bieten Menschen mit Behinderungen einen kompetenten und qualifizierten Assistenzhundetrainer in ihrer Nähe. Durch die Möglichkeit sowohl der Fremd- wie auch der Selbstausbildung kann für jeden Betroffenen der richtige Weg zu einem Assistenzhund gefunden werden.

Weltweite Ausbildung von Assistenzhunden nach höchster T.A.R.S.Q® – Qualität
Über die interaktive PLZ- & Umkreissuche von T.A.R.S.Q.® finden Sie schnell & einfach den nächsten qualifizierten Assistenzhundetrainer Ihrer Nähe.

Der Newsletter von T.A.R.S.Q® informiert über alle wichtigen Themen & Neuigkeiten in der Assistenzhunde-Welt. Daneben werden im Newsletter ausgebildete Assistenzhunde vermittelt und Welpen, die bereits die Eignung zum Assistenzhund bestanden haben.

Info: Assistenzhundezentrum T.A.R.S.Q®