de
Serviceline: +49 171 533086
de
Serviceline: +49 171 533086

LPF-Assistenzhunde

© DAZ T.A.R.S.Q.®

Sie helfen Menschen mit eingeschränkter Mobilität

Sie schalten das Licht an und schließen Türen und Schubladen. Sie befüllen Waschmaschinen und holen im Supermarkt Artikel aus dem Regal: LPF-Assistenzhunde („LPF“ = lebenspraktische Fähigkeiten) unterstützen in ihrer Mobilität eingeschränkte Menschen mit eindrucksvollen Fertigkeiten. Nach den Blindenführhunden sind LPF-Assistenzhunde die frühesten bekannten Assistenzhunde.

© DAZ T.A.R.S.Q.®

Das Deutsche Assistenzhunde-Zentrum T.A.R.S.Q® unterstützt Menschen mit den unterschiedlichsten Behinderungen in der qualifizierten und professionellen Ausbildung eines Assistenz- und Blindenführhundes. T.A.R.S.Q.® bildet alle Assistenzhundearten aus – vom Asthmawarnhund, der Asthmatiker vor lebensbedrohlichen Anfällen warnt, über Demenz-, Assistenz- & Schlaganfall-Warnhunde bis zu Signalhunden, die für ihren Partner die Hörfähigkeit übernehmen.

Zur Optimierung der Assistenzhundeausbildung führt T.A.R.S.Q® regelmäßig Forschungsstudien rund um Assistenzhunde durch und unterhält Kontakte und Partnerschaften zu anderen renommierten Assistenzhundeorganisationen weltweit.

© DAZ T.A.R.S.Q.®

In allen Kursen von T.A.R.S.Q® erfolgt die gewaltfreie Ausbildung der Hunde nach den höchsten Standards. Die langjährigen Erfahrungen zeigen, dass die Partnerschaft von Mensch & Assistenzhund das Leben erleichtern und vielen Menschen eine neue Lebensperspektive geben kann.